Biberpfad

Königsbrücker Heide – Biberpfad

Wanderungen » Wandern in der Oberlausitz und Westlausitz » Königsbrücker Heide – Biberpfad

Die Wanderung auf dem Biberpfad führt in die Königsbrücker Heide, die heute Sachsens größtes zusammenhängendes Naturschutzgebiet ist. Nach fast hundertjähriger militärischer Nutzung wird seit 1992 die Fläche wieder der Natur überlassen. In ausgewählten Bereichen kann man das NSG betreten, so auf dem Biberpfad im Süden der Königsbrücker Heide. Er gibt Einblicke in den Lebensraum der Elbebiber durch verschiedene Informationstafeln und zwei Aussichtstürme. Man sieht angestaute Seen, Biberburgen, Moore und versumpfte Waldlandschaften.

Zu einem kleinen Rundgang lädt der Biberpfad am See der Freundschaft ein. Von hier aus besteht die Möglichkeit, auf dem Turmpfad zum Haselberg zu einem weiteren Aussichtspunkt der Heide zu gelangen.

Nützliche Informationen enthält der Biberpfadflyer, der auf der Homepage des NSG Königsbrücker Heide heruntergeladen werden kann.

Weg

Ausgangspunkt: Parkplatz in der Ortslage Glauschnitz – entsprechend des auf einer Schautafel dargestellten Wegverlaufs und der Wegweiser den Biberpfad entlang wandern (ca. 7 km)

Wanderkarten

Königsbrücker Heide/Laußnitzer Heide: Wanderkarte 1:25 000, Ausgabe mit Wander- und Radwegen (WK25 Blatt 35) (Topographische Freizeitkarten Sachsen 1:25 000)

Lauchhammer, Großenhain und Umgebung, Radwander- und Wanderkarte, Verlag Barthel

Wanderführer

Oberlausitz – Zittauer und Lausitzer Gebirge (M. Schmid-Myszka), Rother Wanderführer, Bergverlag Rother

Der Wanderführer. Rund um Dresden Nord: Zwischen Diesbar und Stolpen, Heimatbuchverlag Michael Bellmann

52 kleine & große Eskapaden Oberlausitz und Sächsische Schweiz: Ab nach draußen! (DuMont Eskapaden)

📷 Impressionen

Fotos in unserem Album auf Google Fotos
Aufnahmen: 2005 – 2013

✏️ Ergänzung

Blogbeitrag von 2014 Auf dem Biberpfad in der Königsbrücker Heide auf Petras Blog


Stand: 27. März 2022


Wanderung weitersagen:

Scroll to Top